Clos dAgon

Schriftliche Aufzeichnungen belegen, dass bereits im 15. Jahrhundert in ,,Mas Sabater” Weinberge existierten. 1792 wurde die Finca, ,,Mas Gil” gebaut. Die heute privat genutzte Finca ist von einem 12 ha grossen Weinberg umgeben, der mit Hybrid-Rebsorten eng be- pflanzt und in Parzellen angelegt ist

Die moderne Geschichte des Weingutes ,,Clos s’Ag0n“ begann 1987, als das Ehepaar Philippe Dambois und Daniele Bagon das Anwesen ,,Mas Gil“ erwarben. Auf Empfehlung der Profes- soren André Crespy und Pierre Galet der Universitét Montpellier sowie nach fundierten Untersuchungen von Boden und Klima der Region, ersetzten sie einige der bestehenden Rebstéicke und pflanzten franzosische Edelrebsorten an. Mit viel Enthusiasmus begannen sie mit der Herstellung von Qualiti-itsweinen nach franzosischem Vorbild

1998 erwarben sechs Schweizer Weinkenner und —liebhaber das inzwischen bereits ijber die Landesgrenzen hinaus bekannte Weingut. Schnell stiess die kleine Finca, in der die Weine produziert und gelagert wurden, an ihre Grenzen. Die neuen Besitzer konnten den bekannten Stararchitekten Jesus Manzanares fiir den Bau eines neuen Weinkellers gewinnen. So entstand ein einmaliger Weinkeller, auf dem neuesten Stand der Technik und mit allen Vorzflgen der neuesten Errungenschaften ausgestattet. Alte, hiiher gelegene Parzellen wurden nutzbar gemacht und mit passenden Rebstocken bepflanzt. Der renom- mierte Oenologe Peter Sisseck wurde als Berater und Weinproduzent engagiert. Diese Massnahmen waren erfolgreich; die erstklassigen Weine von ,,Clos s’Agon” erhielten zah|- reiche Auszeichnungen und erfreuen sich bis heute grosster Beliebtheit

Mit Miguel Coronado, einem jungen, sehr talentierten und ehrgeizigen Winzer, Oenologen und Schiitzling von Peter Sisseck, kam ein frischer, moderner und gradliniger Stil in die Weine von ,,C|os d’Agon”. Neue Weine, mit damals unbekannten und interessanten ,,Blends“ entstanden und wurden unter neuen Namen verkauft. Dem ,,C|os d’Agon“, wie ihn viele ken- nen und lieben, blieb man immer treu

Derzeit sind es noch zwei der ursprijnglich sechs Freunde, namlich Alfons Niedhart und Jiirg Maurer, die zusammen mit dem spanischen Team um Miguel Coronado die Geschicke der ,,Bodegas Clos d’Agon” leiten. Das Grundstiick umfasst heute rund 42 ha, von denen ca. 16 ha mit Reben bepflanzt sind

Close